Was wir machen

Im Jahr 2010 entstand in er Landeshauptstadt Potsdam die Notwendigkeit, eines Streetwork-Teams für Menschen ab 27 Jahren. Aufgrund eines hohen Aufkommens von Menschen ohne festen Wohnsitz sowie Gruppierungen von Erwachsenen auf öffentlichen Plätzen wurde das Projekt der Creso gGmbH installiert.

Nach einer zweijährigen Pilotphase konnte 2012 Streetwork für Menschen ab 27 Jahren bis Ende des Jahres 2016 bewilligt werden. Als ein junges Dreierteam sind wir 5 Tage in der Woche auf den Straßen Potsdams unterwegs und nehmen Kontakt zu verschiedenen Gruppen oder Einzelpersonen auf.
Unseren Fokus haben wir auf obdachlose Menschen ab 27 Jahren gelegt. Mit diesem Augenmerk sind wir in ganz Brandenburg das einzige Streetwork-Team, welches aufsuchende Straßensozialarbeit für Menschen ab 27 Jahren anbietet.

Zielgruppe

  • Frauen und Männer ab 27 Jahren
  • in selbstgewählten Gruppenstrukturen
  • die ausgegrenzt oder von Ausgrenzung bedroht sind bzw. sich selber ausgrenzen
  • mit vielfältigen weiteren psychosozialen Problemen
  • die Unterstützung bei der Stabilisierung und Verbesserung ihrer Lebenssituation benötigen
  • Wohnungslos oder von Wohnungslosigkeit betroffen

Leistungen

  • Information und Beratung zur Eingrenzung von Konfliktlagen
  • zur Antragstellung auf materielle Leistungen gemäß den individuellen rechtlichen Ansprüchen *
  • Schuldenregulierung und Beschaffung von Dokumenten und Nachweisen
  • zur Aufnahme und Wiederherstellung von familiären/gesellschaftlichen Kontakten
  • Clearing von akuten und/oder langfristigen Handlungsbedürfnissen in Problem- und Konfliktlagen an sozialen Brennpunkten
  • Benennung möglicher weiterer Handlungsschritte und –partner/innen
  • Vermittlung an weiterführende Hilfen

Grundlegende Prinzipien

  • Aufsuchen und Partizipation der Betroffenen
  • Niedrigschwelligkeit und Flexibilität des Angebotes
  • Freiwilligkeit und Akzeptanz
  • Ganzheitlichkeit
  • Vertrauensschutz, Anonymität und Parteilichkeit
  • Bedürfnis-/Lebenswelt- und Alltagsorientierung
  • Verbindlichkeit und Kontinuität
  • Gender-Mainstreaming

* ggf. Weitervermittlung